CH Mail-Provider

 

 

 

 

 

 

Home 
Fotografien 
Zeichnungen 
Kangaroo 
Themen 
Kontakt 
Disclaimer 
Privat / Gast 

 

  
 Open Source

 

 

 

Verschiedenes 
Filme als FLV 
MP3 als FLV 
MP3 mit HTML5 
Youtube iframe 
Thunderbird Add-ons 
Kalender in Google 
Kontaktgruppen 
JS-Animationen 
DirSync 
Notfall-DVD 
CH Mail-Provider 
Thunder-Synchro 
Dropbox selektiv 
Outlook-Kontakte 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Supporter Tools

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  
 Open Source

 

 

 

 

 

 

 

 

Verschiedenes 
Filme als FLV 
MP3 als FLV 
MP3 mit HTML5 
Youtube iframe 
Thunderbird Add-ons 
Kalender in Google 
Kontaktgruppen 
JS-Animationen 
DirSync 
Notfall-DVD 
CH Mail-Provider 
Thunder-Synchro 
Dropbox selektiv 
Outlook-Kontakte 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Supporter Tools

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grüezi!ThemenComputerCH Mail-Provider
ZurückNach obenWeiter

Mail-Provider  

Grundlage

Oft muss ich E-Mail-Anschlüsse bei Nachbarn, Kollegen und Familie einrichten. Da jedes Programm und jeder Provider unterschiedliche Adressen hat und auch nicht immer dieselben Port-Nummern benutzt, habe ich mir aufgrund dieser beiden folgenden Links selbst eine Übersicht mit allen Infos erstellt:

https://www.blattertech.ch/itsupport/zugangsdaten-der-gaengigen-mailprovider.htm

http://www.pctipp.ch/tipps-tricks/workshops/internet/artikel/mailkonto-fakten-der-bekanntesten-provider-46876/

Fragen zu diesen Computer-Tipps werden nicht beantwortet. Alle Umsetzungen der Tipps erfolgen auf eigene Gefahr! Ich übernehme keine Haftung für irgendwas! Vor allem dort, wo in der Registry rumgewuselt oder mit Administrator-Rechten gespielt wird, solltest Du schon selbst wissen, was Du tust!

Grundsätzliches zu den Kontoeinstellungen: Viele Anwender haben ihr Mailkonto nicht bei jenem Provider, über den sie sich mit dem Internet verbinden. Das macht das Einrichten des Mailkontos je nach Kombination von Zugangs- und Mailprovider schwierig.

Der Mail-Empfang ist einfach. Beim POP3- oder IMAP-Server musst Du immer jenen eintragen, bei dem Du die Mailadresse hast. Logischerweise gehören dazu auch Login-Name und Passwort Deines Mailkontos. Das ist meistens dasselbe, das Du auch im Weblogin angibst, wenn Du Deine Mails per Browser anschaust.

Postversand: Einstellungen zum Postausgangsserver (SMTP). Für den Versand der Mails kannst Du entweder den SMTP-Server Deines ADSL- oder Cable-Zugangsproviders verwenden oder jenen Deines Mailproviders. Für beide gilt jedoch, dass Du Dich mit einem dort vorhandenen Mailkonto-Login (Benutzernamen, Passwort) authentifizieren musst, um den Server für den Mailversand nutzen können. Es gibt je nach Szenario verschiedene Varianten, die funktionieren könnten.

Bei Problemen mit dem Versand Deines Mails prüfe die Eigenschaften Deines Mailkontos. Probiere es zuerst mit dem Postausgangsserver Deines Mailproviders. Aktiviere beim Postausgangsserver eine Option wie «Benutzername und Kennwort verwenden». Trage die gleichen Daten (Benutzername und Passwort) ein, die Du auch zum Abholen der Mails dieses Kontos verwenden. Prüfe auch, ob die Portnummer stimmt.

SMTP des Zugangsproviders verwenden: Wilst oder musst Du aus irgendeinem Grund den Postausgangsserver Deines ADSL- oder Cable-Providers verwenden? Sofern Du bei ihm nicht mindestens ein Mailkonto hast, wird das kaum gehen. Du brauchst das Login eines Mailkontos auf jenem Server, um sich beim SMTP zu authentifizieren. Abhilfe: Richte bei ihm trotzdem ein Mailkonto ein, dann hast Du einen Zugang zum SMTP-Server. Einige Provider bieten auch die Möglichkeit, nur für SMTP-Zwecke ein Login zu lösen. Das hat den Vorteil, dass Du Dich nicht um einen Posteingang zu kümmern brauchst, den Du gar nicht benutzen willst.

Einige Provider (z. B. Bluewin) haben zudem eine IP-Restriction aktiviert. Das bedeutet, dass nur Benutzer mit einer provider-eigenen IP-Adresse überhaupt den SMTP benutzen können. Oftmals kann man diese Beschränkung auf dem eigenen Account via Hotline abschalten lassen.

Apple iCloud:
Benutzername: entspricht der @me.com-Adresse
Posteingangsserver IMAP: imap.mail.me.com, SSL: ja, erforderlich, Port 993
Postausgangsserver: smtp.mail.me.com, SSL (ja, erforderlich), SMTP-Auth: ja, erforderlich, Port 587

Bluewin/Bluemail:
Benutzername:
Bei @bluemail.ch-Konten die komplette E-Mail-Adresse, bei @bluewin.ch-Konten nur den Teil vor dem @-Zeichen
Posteingangsserver: pop.bluewin.ch (Port auf 110 belassen)
Postausgangsserver: smtpauth.bluewin.ch, Port 587 (gilt auch für @bluemail.ch-Adressen)
IMAP: imaps.bluewin.ch, Port 993
Max. Postfachgrösse: «Light»-Abo: 100 MB, «Classic»-Abo: 500 MB
Max. Mailgrösse: 8 MB (wächst wegen der MIME-Kodierung während der Übermittlung um rund 33% an)
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: 99
SSL Posteingang (POP3 SSL): pop3s.bluewin.ch, Port 995
SSL Postausgang (SMTP SSL): smtpauths.bluewin.ch, Port 465

 

Bluewin IMAP ohne SSL:
Posteingangsserver: imap.bluewin.ch
Postausgangsserver: smtpauth.bluewin.ch
Authentifizierung für Postausgangsserver: --> (x) gleiche Einstellungen wie Posteingangserver
Port Posteingangsserver:
143 / Verschlüsselung: keine
Port Postausgangsserver:
587 / Verschlüsselung: keine
Bluewin IMAP mit SSL:
Posteingangsserver: imaps.bluewin.ch
Postausgangsserver: smtpauths.bluewin.ch
Authentifizierung für Postausgangsserver: --> (x) gleiche Einstellungen wie Posteingangserver
Port Posteingangsserver:
993 / Verschlüsselung: SSL
Port Postausgangsserver:
465 / Verschlüsselung: SSL

Bemerkungen: Falls es mit diesen Einstellungen nicht klappt, ist bei Deinem Bluewin-Konto vermutlich noch die IP-Range Restriction eingeschaltet. Die kann nur Swisscom selbst aufheben. Swisscom macht das gerne, wenn man den Provider wechselt. Du solltest also noch mindestens ein Produkt bei Swisscom haben, damit sie Dir das freischalten. Und lass Dich nicht abwimmeln.
Support: http://www.swisscom.ch/de/privatkunden/hilfe/produkte/mail.html
Unglaublich, aber sowas kann sich nur der Monopolist erlauben.  

Cablecom/Balcab:
Benutzername: entspricht E-Mail-Adresse (z. B. beispiel@hispeed.ch)
Posteingangsserver: pop.hispeed.ch (Port auf 110 belassen), gilt auch für E-Mail-Adressen mit @swissonline.ch, @balcab.ch, @urbanet.ch und @hispeed-sr.ch
Postausgangsserver: smtp.hispeed.ch, Port 587, gilt auch für E-Mail-Adressen mit @swissonline.ch, @balcab.ch, @urbanet.ch und @hispeed-sr.ch (mit Authentifizierung)
IMAP: imap.hispeed.ch, Port 143
Max. Postfachgrösse: 500 MB pro E-Mail-Adresse
Max. Mailgrösse vor Versand: 10 MB (wächst wegen der MIME-Kodierung während der Übermittlung auf gegen 15 MB an)
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: 20 (vor dem Versand weiterer Mails jeweils rund eine Minute warten)
Hinweis: Wer über seine Cablecom-Internetverbindung ein Mailkonto eines anderen Anbieters verwaltet, kann in jenem Mailkonto smtp.hispeed.ch als Postausgangsserver verwenden und die korrekte SMTP-Authentifizierung (Benutzername/Passwort) von Cablecom eintragen.
Info-URL:
http://www.upc-cablecom.ch/de/support/anleitungen/e-mail/

Freenet.de:
Benutzername: entspricht E-Mail-Adresse (z. B. beispiel@freenet.de)
Posteingangsserver: mx.freenet.de
Postausgangsserver: mx.freenet.de, Port 587
IMAP-Server: mx.freenet.de
Max. Postfachgrösse: hängt vom Abo ab
Max. Mailgrösse vor Versand: hängt vom Abo ab
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: unbekannt
POP3-Sammeldienst: Ja, FreenetMail 4 (
Info)
Support:
http://kundenservice.freenet.de/hilfe/mail4/email-programme/config/index.html

GMX (Freemail):
Benutzername: entspricht E-Mail-Adresse (die GMX-Kundennummer sollte auch gehen)
Posteingangsserver: pop.gmx.net (Port auf 110 belassen. Falls SSL aktiviert, Port 995)
Postausgangsserver: mail.gmx.net (Port auf 25 belassen oder SSL over SMTP verwenden mit Port 465)
IMAP-Server*: imap.gmx.net, (falls SSL aktiviert, dann Port 993)
Max. Postfachgrösse: 1 GB
Max. Mailgrösse vor Versand: unbekannt
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: unbekannt
POP3-Sammeldienst: Ja (
Info)
Support:
service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/support
*IMAP steht bei GMX nur den Anwendern kostenpflichtiger Dienste zur Verfügung. Und die gibt es nicht für Anwender in der Schweiz.

Google-Mail: (Update vom 21.04.2017)
Benutzername: entspricht E-Mail-Adresse
POP Posteingangsserver: pop.googlemail.com, SSL, mit Port 995
POP Postausgangsserver: smtp.googlemail.com, TLS, mit Port 587
IMAP-Server Eingang: imap.googlemail.com, SSL/TLS, mit Port 993 Passwort, normal
IMAP-Server Ausgang: smtp.googlemail.com, SSL/TLS, mit Port 465 Passwort, normal
Eventuell funktionieren auch *.gmail.com (Vorschlag Thunderbird)
Max. Postfachgrösse: mehr als 2 GB
Max. Mailgrösse vor (?) Versand: 25 MB
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: 100
Hinweis: Google blockiert gewisse Dateitypen in den Anhängen, zum Beispiel ausführbare Dateien mit Endung *.exe.
Hinweis: Im zugehörigen Google-Account muss eventuell die Sicherheitsstufe für Mails auf "Niedrig" gesetzt werden.
POP3-Sammeldienst: Ja (Infos
hier und hier)
Support:
mail.google.com/support/

Green:
Benutzername: entspricht E-Mail-Adresse
Posteingangsserver: pop.greenmail.ch (bzw. statt greenmail.ch die verwendete Green-Maildomain, z.B. mails.ch, bei eigener Green-Domain pop.deinedomain.ch), Port 110
IMAP: imap.greenmail.ch (bzw. statt greenmail.ch die verwendete Green-Maildomain, z.B. mails.ch, bei eigener Green-Domain imap.deinedomain.ch), Port 143
Postausgangsserver: smtp.greenmail.ch, Port 587 (bzw. statt greenmail die verwendete Green-Maildomain, z.B. mails.ch, bei eigener Green-Domain smtp.deinedomain.ch)
Max. Postfachgrösse: Hängt vom Abo ab (35 MB bis 1000 MB)
Max. Mailgrösse vor Versand: 18 MB (wächst wegen der MIME-Kodierung während der Übermittlung um rund 35% an)
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: 50
Infos: 
http://www.green.ch/Portals/0/Support/pdf/factsheet_v19.pdf

InterGGA:
Benutzername: entspricht ganzer E-Mail-Adresse inkl. Domainnamen
Posteingangsserver: pop.intergga.ch
IMAP: keines
Postausgangsserver: smtp.intergga.ch
Max. Postfachgrösse: 100 MB
Max. Mailgrösse vor Versand: 14 MB (20 MB brutto)
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: 100 Empfangsadressen pro E-Mail bzw. max 100 Mails pro halbe Std.
Support:
forum.breitband.ch

Hispeed (siehe Cablecom)

Hotmail.ch:
Benutzername: ganze Windows-Live-ID (z.B. deinname@hotmail.ch)
Posteingangsserver: pop3.live.com (Port 995, SSL: ja)
IMAP: keines
Postausgangsserver: smtp.live.com (SSL mit Port 587, alternativ Port 25 ohne SLL probieren)
Max. Postfachgrösse: 10 GB
Max. Mailgrösse vor Versand: 10 MB
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: unbekannt
POP3-Sammeldienst: Ja (
Info)
Support:
support.live.comhttp://windows.microsoft.com/de-de/windows/outlook/send-receive-from-app 

Mails.ch: siehe Green

Postmail.ch:
Benutzername: entspricht E-Mail Adresse
Posteingangsserver: pop.postmail.ch (Port auf 110 belassen)
IMAP: imap.postmail.ch, Port 143, Security STARTTLS (immer), Authentiffizierung: plain.
Postausgangsserver: mail.postmail.ch
Max. Postfachgrösse: 512 MB
Max. Mailgrösse: 25 MB
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: unbekannt
POP3-Sammeldienst: Ja (
Info)
Bemerkungen: Erlaubt auch fremde Adressen im Absender, d.h. eine andere als die eigene Postmail-Adresse.
Webmail-Interface für mobile Browser unter https://organizer-mobile.postmail.ch.     
Support:
https://login.postmail.ch/postbox-resources/help/de_CH/organizer/e-mail/email_prog_pop.htm

Sunrise:
Benutzername: entspricht E-Mail-Adresse
Posteingangsserver: pop.gmail.com, Port: 995 (Verschlüsselte Verbindung: SSL, sichere Authentifizierung: nein)
Postausgangsserver: smtp.gmail.com (sichere Authentifizierung: nein, STARTTLS/SSL verwenden: Ja, Port: 465
IMAP-Server: imap.gmail.com, SSL verwenden: Ja, Port: 993
Max. Postfachgrösse: unbekannt (hängt ev. von Google ab)
Max. Mailgrösse vor Versand: unbekannt (hängt ev. von Google ab)
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: unbekannt (hängt ev. von Google ab)
Support:
http://www1.sunrise.ch/E-Mail-einrichten-cb3XLAqFI.si8AAAEtEJxmCcbQ-Sunrise-Residential-Site-WFS-de_CH-CHF.html

Tele2: wurde von Sunrise übernommen

VTX (teils ehem. Tiscali):
Je nach Typ und Mailadresse:
vtxnet.ch: (dem VTX-Service zugeordnet)
E-Mailadresse: name@vtxnet.ch, name@vtx.ch
Benutzername: gemäss Datenblatt (meistens ch.vtxnet.name oder vtxnet.name oder vtx.name oder ch.vtx.name) 
Posteingangsserver (POP3 und IMAP4): mail.vtxnet.ch oder mail.vtx.ch (sind derselbe Server)
SSL: nein (kann verwendet werden; aber VTX-eigenes Zertifikat)
Port: 110 (für POP3), 143 (für IMAP)
Postausgangsserver: smtp.vtxnet.ch oder smtp.vtx.ch (physisch gleicher Server)
Authentifizierung: Kennwort (gleiche Einstellungen wie für Posteinangsserver verwenden)
SSL: nein (kann verwendet werden; aber VTX-eigenes Zertifikat)
Port: 25 oder 587
VTX-Freemail, z.B. tiscali.ch, tiscalinet.ch worldonline.ch, datacomm.ch, surfeu.ch, pingnet.ch, vtxfree.ch, vtxmail.ch:
E-Mailadresse: name@endung.ch (datacomm.ch, pingnet.ch, vtxfree.ch, vtxmail.ch, etc.)
Benutzername: ganze Emailadresse
Posteingangsserver: pop.vtxmail.ch (für POP3 und IMAP4)
SSL: (kann verwendet werden; aber VTX-eigenes Zertifikat)
Port: 110 (für POP3), 143 (für IMAP)
Postausgangsserver: smtp.vtxmail.ch
Authentifizierung: Kennwort (gleiche Einstellungen wie für Posteinangsserver verwenden)
SSL: (kann verwendet werden; aber VTX-eigenes Zertifikat)
Port: 25 oder 587
Max. Postfachgrösse: 50 MB
Max. Mailgrösse: unbekannt
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: 30
Support:
http://www.vtx.ch/de/support/hosting-und-e-mail

Web.de Freemail:
Benutzername: Teil vor dem @-Zeichen
Posteingangsserver: pop3.web.de, SSL/TLS, Port 995
Postausgangsserver: smtp.web.de, SSL, Port 25 oder 995
IMAP-Server: imap.web.de, SSL, Port 993
Max. Postfachgrösse: 12 MB
Max. Mailgrösse: 4 MB
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: unbekannt
Max. Mailabruf: alle 15 Minuten
POP3-Sammeldienst: Ja (
Info)
Support:
kundencenter.web.de

Yahoo.de:
Benutzername: Der Teil vor dem @-Zeichen
Posteingangsserver: pop.mail.yahoo.de (SSL verwenden, Port: 995)
Postausgangsserver: smtp.mail.yahoo.de (SSL verwenden, Port: 465, Authentifizierung verwenden)
IMAP: imap.mail.yahoo.de
Max. Postfachgrösse: unbekannt
Max. Mailgrösse: 10 MB
Max. Anzahl Empfänger pro Mail: 100
Support:
http://help.yahoo.com/kb/index?page=product&locale=de_DE&y=PROD_MAIL_ML

 

Angaben ohne Gewähr

Fast wie bei der Ziehuung der Lottozahlen gilt auch hier: "Angaben ohne Gewähr". Das letzte Update habe ich am 20. September 2016 / 21. April 2017 => Google Mail gemacht. Ich habe aber nicht alle Angaben überprüfen können. Insbesondere die vielen Links auf dieser Seite funktionieren vielleicht nicht mehr, da sie von 2013 sind.

 

Artikel zum Download

Quelle:  http://www.pctipp.ch/tipps-tricks/workshops/internet/artikel/mailkonto-fakten-der-bekanntesten-provider-46876/

  Mail-Provider