Nikon D5000

 

 

 

 

 

Home 
Fotografien 
Zeichnungen 
Kangaroo 
Themen 
Kontakt 
Disclaimer 
Privat / Gast 

 

 

 

Nikon D7100 
Nikon D7000 
Nikon D5000 
Fuji S100fs 
Fuji S9500 
Reisezooms 
TFT-Kamera 
Schultergurt 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

 

Grüezi!ThemenFotografieNikon D5000

 Nikon D5000

Motivation

Die Nikon D5000 unterscheidet sich in der Bedienung doch zu den Fuji-Kameras. Deshalb habe ich diese Seite als Nachschlageseite erstellt (eigentlich nur für mich ). Einige Einstellungen der D5000 waren mir nicht klar. Welche Einstellungen sollen wie und warum vorgenommen werden?

 

Downloads

Bedienungsanleitung Benutzerhandbuch deutsch Download 540 MB (20'267 KB)
Bedienungsanleitung Manual Englisch Download 540 MB (20'527 KB)
Prospekt Werbung Download 540 MB (2'787 KB)

Online-Tutorial von Nikon link
Werbefilm  FLV-Datei (10'374 KB)   FLV-Player
 


 

Einstellungen

ISO-Automatik

Menu -> AUFNAHME -> ISO-Empfindlichkeits-Einst. -> ISO-Empfindlichkeit 200 oder
 
-> ISO-Empfindlichkeit -> 200

Bei P, S, A und M bleibt der Wert konstant, der einmal eingestellt wurde, also bspw. ISO 200
Bei Wahl von Auto-Taste hat man keinen Einfluss auf die ISO-Werte. Es wird, wenn ungenügend Licht vorhanden ist, der interne Blitz aufgeklappt, bei externen Blitzgeräten wird auf ISO 800 gestellt.

Die Einstellungen Lo 0,3 - Lo 1 empfehlen sich, wenn grosse Blenden verwendet werden. Der Kontrast ist grösser als normal. Die Einstellungen Hi 0,3 - Hi 1 weisen fast immer Bildrauschen und Farbunreinheiten auf. Ich verwende deshalb nie die Einstellungen Hi und auch Lo versuche ich zu vermeiden.

 

 Quiet-Mode

-> Aufnahmebetriebsart -> Q


Im Quiet-Mode "Q" fotografiert die Kamera so leise wie möglich, "Q" ist ein leises Einzelbild. Ich stelle trotzdem auf S.

 

Autofokus

AF-A
Auto
Automatik

Die Kamera entscheidet selbst aufgrund des Motivs, ob der AF-S oder AF-C eingestellt wird.

AF-S
Serial
Einzel-Autofokus

Die Kamera stellt scharf, wenn der Auslöser bis zum ersten Druckpunkt gedrückt wird. Nach erfolgter Fokussierung wird die Scharfeinstellung gespeichert.
Nikon schreibt, dass dieser Modus vor allem für unbewegliche Motive geeignet sei. Dieser Meinung schliesse ich mich nicht an. Mit ein wenig Übung (Nachziehen, Nachverfolgen) ist dies der geeignete Modus, um eben bewegliche Motive "einzufangen".

Bei AF-S steht Messfeldsteuerung 3D-Tracking nicht zur Verfügung.

AF-C
Continous
Kontinuierl. AF

Es erfolgt keine Speicherung der Scharfeinstellung beim Drücken des Auslösers. Das AF-Hilfslicht wird nicht aktiviert. Für Vögel im Flug, rennende Katzen etc. ist der Autofokus der D5000 in dieser Einstellung zulangsam.

MF
Manual
Manueller Fokus

Manueller Fokus. Fotografieren ohne Autofokus, wenn der Autofokus versagt.

 

Messfeldsteuerung

-> Messfeldsteuerung -> Automatische Messfeldgruppierung

 

Messfeld verschiebbar

Einzelfeld

ja

Die Kamera stellt auf das Motiv im ausgewählten Fokusmessfeld scharf.

Dynamisch

ja

Wenn das Motiv das ausgewählte Fokusmessfeld kurz verlässt, erfolgt die Scharfstellung anhand von Informationen aus benachbarten Fokusmessfeldern.

Autom. Mess- feldgruppierung

nein

Die Kamera wählt automatisch das Fokusmessfeld aus, in dem sich das Motiv befindet.

3D-Tracking

ja

11 Messfelder. Wenn der Bildausschnitt geändert wird, nachdem die Kamera scharfgestellt hat, wird das Motiv automatisch verfolgt und ein neues Messfeld ausgewählt. Dies erleichtert den Wechsel des Bildausschnitts im Autofokusbetrieb.

Wenn Autofokus AF-S ausgewählt wurde, steht 3D-Tracking nicht zur Verfügung.


Das Fokusmessfeld wir links unten angezeigt.

In den Modi P, S, A und M kann mit den Pfeiltasten beim OK-Knopf das Fokusmessfeld verschoben werden (ausser bei der automatischen Messfeldgruppierung.) Durch Drücken von OK springt das Messfeld wieder in die Mitte.

 

 Active D-Lighting

-> Active D-Lighting -> A

Active D-Lighting lasse ich immer auf "A" eingeschalten. Active D-Lighting behält Details in Lichtern und Schatten bei und erzeugt so Bilder mit natürlichem Kontrast. Ideal für Motive mit hohen Kontrasten. Es ist am effektivsten, wenn es zusammen mit der Matrixmessung verwendet wird.

A

Automatisch

H*

Extrastark

H

Verstärkt

N

Normal

L

Moderat

Off

Aus

 

Belichtungsreihe

Menu -> INDIVIDUALFUNKTIONEN -> e Belichtungsreihen und Blitz -> e2 Belichtungsreihen -> AE

-> Belichtungsreihen -> BKT AE1.0 (eine Blendenstufe)

Die Kamera muss über diese Menus voreingestellt werden. Man könnte auch Weissabgleichsreihen oder ADL-Belichtungsreihen wählen. Die Kamera macht in Serie 3 Bilder in dieser Reihenfolge:
1. normal belichtet,
2. unterbelichtet,
3. überbelichtet.

Wichtig: Die Kamera sollte im Modus P, S, A oder M sein, am besten im Modus P. Wenn der Auto-Modus gewählt ist, funktionieren die Belichtungsreihen nicht, da die meisten Fotografen in diesem Modus auch die ISO-Automatik eingeschaltet haben. Also vorher ISO-Automatik ausschalten.

Belichtungsreihe für HDR-Aufnahmen

-> Aufnahmebetriebsart -> Serienbild
-> Belichtungsreihen -> BKT AE1.0 (eine Blendenstufe)
Menu -> INDIVIDUALFUNKTIONEN -> c Timer & Tastenbelegungen -> c3 Selbstauslöser -> Anzahl von Aufnahmen
3
-> Selbstauslöser 2 Sekunden

Für eine HDR-Belichtungsreihe, stelle ich die D5000 wie oben beschrieben ein. Ich stelle sie ab oder verwende ein Stativ. Selbstauslöser über die Selbstauslöser-Taste am Gehäuse links wählen*. Dann macht die D5000 eine Belichtungsreihe von 3 Bildern.

* Die Selbstauslöser-Funktionstaste Fn darf vorher nicht über Menu -> INDIVIDUALFUNKTIONEN -> c Timer & Tastenbelegungen -> f1-Funktionstaste verstellt worden sein.

Beispiel eines HDR-Fotos

 

 

Bildoptimierung konfigurieren

-> Bildoptimierung konfigurieren -> SD

SD Standard

Normale Nachbearbeitung der Bilddaten für ein ausgewogenes Bildergebnis

NL Neutral

Minimale Nachbearbeitung für natürliche Ergebnisse

VI Brillant

Optimierung der Bilddaten für brillante Abzüge und Ausdrücke

MC Monochrom

Umwandlung der Bilddaten in Schwarz-Weiss oder getonte Monochrombilder

PT Porträt

Erstellen von Porträts mit sanften, natürlichen Hauttönen

LS Landschaft

Für brillante Landschaftsaufnahmen und Stadtbilder

 

Werkseinstellungen wiederherstellen

-> Messfeldsteuerung -> Automatische Messfeldgruppierung

Durch Druck auf i-Taste und Info-taste (befindet sich oben neben Auslöser) für 2 Sekunden wird die Kamera auf die Werkseinstellungen gesetzt. Ausprobieren ist nicht zu empfehlen.

 

Meine Einstellungen

 

Modus P

Modus   Automatik

ISO

200 oder 250

AUTO

Aufnahmebetriebsart

S

S

Autofokus

AF-S

AF-A*

Messfeldsteuerung

Dynamisch

Automatische Messfeldgruppierung

Belichtungsmessung

Mittenbetont

Matrixmessung*

Active D-Ligthing

A

A*

Bildoptimierung

SD

wird von Kamera gewählt*

* Keine Wahlmöglichkeit

Somit bin ich in allen Situationen schnell "einsatzbereit". Im Modus P will ich die Kontrolle über die ISO-Werte und den Autofokus haben. Im Modus  Automatik überlasse ich die Kontrolle aller Werte der Kamera, vor allem die Wahl der  ISO-Werte.

 

Objektive (AF-S DX NIKKOR 18-200mm f/3.5-5.6G ED VR II)

Objektive wie das oben abgebildete AF-S DX NIKKOR 18-200mm f/3.5-5.6G ED VR II besitzen 3 Schalter, die nachfolgend einfach erklärt werden:

 

Modus
(meine Einstellung)

Erklärung

Fokussierschalter

M/A oder M

Ich wähle "M", wenn ich manuell fokussieren will. Mit "M/A" übernimmt das Obkjektiv die Einstellungen der Kamera.

Bildstabilisator

VR ON oder VR OFF

Den Bildstabilisator stelle ich ein, also VR ON.

Modus des Bildstabilisators

NORMAL oder ACTIV

ACTIVE wähle ich dann, wenn auch der Untergrund schwankt, ich mich also beim Fotografieren auf einer Hängebrücke, auf einem Schiff oder ähnlichem befinde.

NIKON meint dazu: "Dank des exklusiven Bildstabilisatorsystems VR II werden Belichtungszeiten möglich, die um die Entsprechung von bis zu vier Blendenstufen länger sein dürfen als ohne Bildstabilisator, ohne dass es zu einer verwacklungsbedingten Unschärfe kommt. Das optische Bildstabilisatorsystem sorgt auch für eine Stabilisierung des Sucherbilds und damit für eine genauere Fokussierung und Wahl des Bildausschnitts. Damit ist das Objektiv ideal für Aufnahmen ohne Stativ bei schwachem Umgebungslicht geeignet."

 

Fotografie Allgemein

Folge dem Link und du findest verschiedene Tipps zur Fotografie link

 

Weltneuheit ;-)

Teste die von Fujiolynikon entwickelte Weltsensation ;-) link

 

Sensationelle Erfindung- Schultergurt

 

 

Nikon D7100 
Nikon D7000 
Nikon D5000 
Fuji S100fs 
Fuji S9500 
Reisezooms 
TFT-Kamera 
Schultergurt